FC Großalmerode 1920 e.V.

Mein Verein!

HISTORIE

Die Chronik des FC Großalmerode 1920 e.V

Im Jahre 1919 eröffnete eine Fensterglasfabrik ihre Tore in Großalmerode. Selbstverständlich waren dazu Glasfacharbeiter nötig. Und Sie kamen und mit ihnen der Fußballsport. Unter den Arbeitern befanden sich Fußballer, die ihrem Sport treu bleiben wollten. Was lag da näher als die Gründung eines Fußballclubs. Jedoch dauerte es immer noch bis zum 1.2.1920 ehe der  FC Großalmerode - im Gasthaus “Kickelhahn” aus der Taufe gehoben wurde.


Das Gründungslokal, in der Tür Gastwirt August Casselmann und Frau


Die Gründer,

unter denen sich ein einziger gebürtiger “Almeröder”, der Gastwirt August Casselmann befand, legten den Grundstein für eine bis heute andauernde Fußballtradition.


1. Casselmann, August     †
2. Frank, Anton     †
3. Gleissner, Addi     †
4. Landgraf (Vorname unbekannt)      †
5. Lindmeier Franz     †
6. Lorenz, Josef     †
7. Raven, Walter     †
8. Schaal, Paul     †
9. Schaal, Richard (Karl)     †
10. Schaal, Wilhelm (Bubi)     †
11. Stadler, Albert     †
12. Waldmann, Adam     †
13. Wenzel, (Vorname unbekannt)     †
14. u. 15. Gebrüder Wickmann     †

Wer aber annimmt, dass nunmehr alles klar seinen Weg ging, sah sich getäuscht. Was nutzen elf Spieler, die hätten spielen können aber wo und womit. Von allen Seiten fehlten Einsicht und Verständnis. Die wenigen vorhandenen Idealisten griffen das erste mal in die eigene Tasche und der Fußball war in Großalmerode.
Nunmehr fehlte ein Sportplatz, man suchte und fand eine passende Wiese auf dem “Giesenhagen”. Diese hatte zwar auf der benötigten Länge ein Gefälle von 240 cm, aber sie wurde von Julius Schäfer (Wisse) und Franz Gundlach (Humme) gepachtet, Tore wurden erstellt und der Spielbetrieb erlebte seinen Start. Ein unzerstörbares Vereinsgebilde war geformt.

Trotz beachtlicher Erfolge dauerte es über fünf Jahre bis das fünfzigste Mitglied aufgenommen werden konnte.Der FC Großalmerode gehörte seit Beginn dem Arbeiter - Turn - und Sportbund an, wechselte jedoch aus spielerischen Gründen am 24.6.1922 in den WSV (Westdeutschen Spiel Verband). Ebenfalls wurde 1922 die Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht  Großalmerode vorgenommen. Durch den Anschluss an den WSV waren weitaus mehr Spielmöglichkeiten gegeben, denn damit war der Raum Kassel erschlossen. Ganz allmählich wurden die Aktiven immer mehr durch die “Almeröder” Jugend unterstützt und eine Reservemannschaft konnte gemeldet werden.


Im Jahr 1927, als Sieger der Gruppe A im Gau Kassel, mussten wir für den Aufstieg in die Bezirksklasse Entscheidungsspiele gegen Kassel-Niederzwehren austragen. In drei „heißen Schlachten“ - in Niederzwehren 3:3, in Großalmerode 2:2 und endlich am 31.07.1927 auf neutralem Platz an der Tapsgasse in Kassel 9:1 - fiel die Entscheidung für Großalmerode. Die Bezirksklasse war erreicht.

<<< lesen Sie die spannende Geschichte unseres Fußballvereins >>>