FC Großalmerode 1920 e.V.

Mein Verein!

Herrenberichte


Ergebnisse Turnier Kleinalmerode

SG Kammerbach/Hitzerod

0:2

FC Großalmerode

Tuspo Niest

1:3

FC Großalmerode

SG Klei./Hun./Doh. I

3:1

FC Großalmerode

FC Großalmerode

2:0

SG Werratal


Ergebnisse Turnier Wickenrode

TSG Fürstenhagen

1:3

FC Großalmerode

FC Großalmerode

1:1

BC Sport Kassel

SG Hopfelde/Hollstein/Walburg

1:4

FC Großalmerode

FC Großalmerode

7:1

SG Meißner



Berichte KW 27

FC Großalmerode gegen SV 07 Eschwege 0:1 (0:0)

In einem guten Spiel überzeugten bei beiden Mannschaften durch ihre Abwehrreihen. In der ersten Halbzeit war es ein relativ ausgeglichenes Spiel wobei es kaum Torchancen auf beiden Seiten gab. Torhüter Gude und seine Vorderleute ließen kaum Chancen gegen den zwei Klassen höheren spielenden Gegner zu. In der zweiten Halbzeit übernahm Eschwege immer mehr die Initiative. Doch es dauerte bis zur 84. Min.. Fadi Hannah erzielte mit einem sehr schönen Treffer aus ca. 16 Meter das 1:0.

Großalmerode hatte in der 88. Min eine Großchance den Ausgleichstreffer zu erzielen. Doch Christian Alt scheiterte an Torwart Hennemuth als er alleine vor ihm auftauchte. Alles in Allem waren beide Trainer mit dem Ausgang des Spieles sehr zufrieden.

FC Großalmerode II – Olympia Kassel II 7 : 1 (1:0)

In der ersten Hälfte konnte Olympia Kassel noch einigermaßen mithalten und lag zur Halbzeit nur mit 0:1 zurück. In der zweiten Hälfte drängte der FCG die Olypianer immer mehr in die Devensive und diese konnten sich bei ihren Torhüter Malina bedanken, dass das Ergebnis nicht zweistellig wurde.

Tore: 1:0 (39. Min.) Eichler, 1:1 (56.Min. Foulelfmeter) Rother, 2:1 (58. Min.) Frankenstein, 3:1 (60. Min) Nickel, 4:1 (65. Min.) Frankenstein, 5:1 (70. Min.) Eichler, 6:1 (81. Min) Frankenstein, 7:1 (86. Min.) Frankenstein. Gelb/rot (72.Min) Jablonski Olympia

FC Großalmerode I – Olympia Kassel I 0:0

In einem kämpferischen ordentlichen Spiel waren Torchancen vorhanden, doch keine der beiden Mannschaften war in der Lage einen Treffer zu erzielen. Hildebrand und Nowak hatten die besten Einschussmöglichkeiten, doch sie scheiterten am guten Olympiatorhüter Yaki. In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel, da beide Mannschaften ihrer Vorbereitung Tretput zahlen mussten.

Lothar Schubert